Skip to content

Derfs a bisserl mehr sein?

9. Dezember 2009

wenn ein einziges Foto nicht genug Raum bietet, dann müssen es halt mehrere sein. Weil aber nun mehrere Fotos ein wenig unhandlich sind greift man heutzutage zur „Stitching Software“ und stückelt aus vielen einzelnen Bildern ein großes zusammen. Ein Panorama eben.

WellingtonWindy Welly drängt sich zwischen Bergen und See in die Buchten und Nischen.

Wellingtondie Bergriesen verstecken sich leider hinter Wolken.

Mount MaunganuiAuf dem Gipfel des Mount Mauao mit schönem Blick über Tauranga und Mount Maunganui

Wer sich jetzt denkt „so wirklich groß sind diese Fotos ja nicht“ der möge bitte die Bilder anclicken und sich dann ganz nach Gutdünken frei darin bewegen.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. skeplav permalink
    10. Dezember 2009 10:08

    Hast Du für die Panoramen die Gigapansoftware benutzt oder irgendwas anderes? War außerdem ein „Robotiv Mont“ im Spiel?

    • pjakobs permalink*
      10. Dezember 2009 10:45

      Das Stitching hat Autopano Pro übernommen und fotografiert sind sie aus der Hand, was bei Landschaftspanoramen nicht das ganz große Problem ist, weil es relativ wenig Paralaxenverschiebung gibt. Wenn viel Vordergrund da ist, dann hilft ein Nodalpunktadapter sehr.

  2. Susi permalink
    10. Dezember 2009 19:18

    Da könnte man ja neidisch werden. Tolle Bilder, tolle Landschaft und echt fast so als wäre man im Haus nebenan. Kompliment aus dem tristen, verregneten Deutschland.
    Susi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: