Skip to content

Ferngespraech 11: Von blühenden Bäumen und lächelnden Menschen

10. Dezember 2009
_MG_0996

Pohutekawa Tree

War sie beim ersten Gespräch noch etwas verwirrt und müde, so ist Frau Kleinkram jetzt endgültig in Neuseeland angekommen und kommt sofort in’s Schwärmen. Es ist auch schwer der Natur und den Menschen dort zu entgehen.

Wenn sie wüsste, daß die meisten Neuseeländer Auckland für eine sehr seltsame, hektische, untypische Stadt halten. Etwa so, wie die Menschen der Provençe die Parisienne für etwas seltsam halten.

Aber wir wollen ja nicht vorgreifen. Hört einfach selbst, es macht Freude.

Wanderlustige dürfen sich diese hörenswerten 6:35 hier abholen.

Die Tonqualität leidet übrigens ein bißchen darunter, daß Katrin am Telefon in der Lounge des Hotels saß.  Ich finde aber, es klingt dadurch authentischer.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 10. Dezember 2009 18:38

    Nicht nur, dass ich euch noch viele Plaudergespräche wünsche. Ich frage mich, was geben die Neuseeländer ihren Weihnachsternen an Dünger, um derartig prächtige Puhutekawa Trees daraus zu züchten 😉

    Liebe Grüße an Auckland und Hessen,
    Sina

  2. 10. Dezember 2009 18:57

    Da bin ich ja mal gespannt auf die Bilder… hört sich auf jeden Fall interessant und vielversprechend an. Skytower, bewachsene Vulkankegel, Frauen in Babydolls… huch, das wollte ich ja gar nicht schreiben 😀

  3. 11. Dezember 2009 07:54

    Jaja, liebe Sina, die Neuseelaender haben ganz offenbar einen gruenen Daumen! 😉

    Und Sascha, heieiei. Du wieder! 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: