Skip to content

Ferngespraech 26: leaving New Zealand

4. Januar 2010

_MG_0804Vier Wochen vergehen schnell, wenn sie mit Leben und Erleben gefüllt sind. Vier Wochen ist Frau Kleinkram durch Neuseeland gereist, hat beim Weihnachtsmann übernachtet, ist durch die Wohnhöhlen der Hobbits gelaufen, hat aktive Vulkane erklettert, und sich vom Wind beinahe wegwehen lassen.

Sie ist zur See gefahren, hat die ausgetretenen Pfade verlassen und räuberischen Papageien getrotzt, und als ob das noch nicht genug gewesen wäre hat sie auch noch die Bodenhaftung verloren. Gewisse Leuchterscheinungen seinen hier nur am Rande erwähnt.

Aber: es sei noch so schön, irgendwann heißt es Abschied nehmen, und so habe ich Frau Kleinkram noch während des Kofferpackens angerufen, um ihre letzten Eindrücke einzufangen.

Somit habt Ihr hier unser vorerst letztes Ferngespräch aus Neuseeland:

Wie immer gibt’s das Ganze auch für die Generation Offline zum herunterladen, heute in 5:35

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Sina permalink
    5. Januar 2010 00:23

    Liebe Kathrin,
    lieber Peter,

    das war laut euch das letzte Ferngespräch. Ich hoffe doch, für diese Reise. Eure Plaudereien waren von anfang an amüsant und „gut zu hören“ und haben sich mittlerweile einen „Stammplatz“ in meiner Mittagspause erobert.

    Ergo: das letzte für diese Reise, aber der Beginn einer Ferngespräch-Geschichte auf Zeit.

    Herzlichen Dank euch beiden und ich freue mich auf weiteres Geplauder, woher auch immer!

    Sina

  2. 6. Januar 2010 09:33

    Oh, das ist ja schade! Ich kann nur sagen, ich liebe Neuseeland und werde mal immer wieder gerne da mein Urlaub verbringen… Danke.

    • pjakobs permalink*
      7. Januar 2010 14:11

      hallo Jürgen,

      so ist es halt, und ich hätte gerne noch weiter gemacht. Sieben Wochen sind ja schon eine recht ordentliche Zeit und ich glaube, wir haben schon einiges mitbringen können. Für mich steht der zweite Teil der Reise ja noch aus, denn anders als Frau Kleinkram habe ich ja nur die Nordinsel bereist. Mal sehen, wann ich mir den Rest gönne, ich war ganz sicher nicht zum letzten Mal dort und wer weiß, vielleicht gibt’s dann ja auch wieder Ferngespräche 🙂

      Grüße

      pj

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: